Tipps und Rechner | Berliner-Kurier.de
E-Paper-Teaser
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz

Tipps und Rechner

  • Geldanlage
  • Baufinanzierung
  • Kredite
  • Konten & Karten
  • Altersvorsorge
  • Versicherung
  • Telefon & Internet
Aktuelle Themen

Immobilienkauf

So klappt es mit der Finanzierung

"Jetzt kaufen oder doch erst später?" Diese Frage stellen sich derzeit viele, die gerne Wohneigentum erwerben und von den niedrigen Zinsen profitieren möchten. Doch bei einer Baufinanzierung kommt es nicht nur auf den Zins an. Darauf sollten angehende Immobilienkäufer achten.
Wie viel Kredit kann ich mir leisten?
Damit der Immobilienkauf nicht im finanziellen Desaster endet, sollten Immobilieninteressenten vorab klären, ob sie sich die Investition dauerhaft leisten können. In vielen Städten sind die Immobilienpreise inzwischen so hoch, dass Preise von 500.000 Euro heute keine Seltenheit mehr sind.

Wie viel Eigenkapital ist sinnvoll?

Baudarlehen zum "Top-Zins" rücken Banken in der Regel erst ab einem Eigenkapitalanteil von 40 Prozent heraus. Bei einem Gesamtpreis von 550.000 Euro benötigen Immobilienkäufer also 220.000 Euro, um den günstigsten Kreditzins zu erhalten. Wer die 40 Prozent Eigenkapital nicht hat, muss mit Zuschlägen von mehreren Zehnteln rechnen. Kostet das Darlehen ein halbes Prozent mehr, sind im Beispielfall weitere 200 Euro monatlich fällig. Die Augen sollten daher nicht größer als der Magen sein, sprich, der Immobilienpreis sollte angemessen sein.

Wie viel Tilgung ist erforderlich?

Vor dem Zinsverfall stiegen klassische Baufinanzierungen meist mit einer Anfangstilgung von einem Prozent ein. Bei heutigem Zinsniveau würde das ohne Sondertilgungen Kreditlaufzeiten von mehr als 60 Jahren bedeuten. Damit ist es unmöglich, den Kredit bis zur Rente zu tilgen. Daher sollten Kreditnehmer die niedrigen Zinsen unbedingt zu einer höheren jährlichen Tilgung nutzen. Mindestens 2,5 Prozent sollte es schon sein, besser noch drei Prozent.

Bank oder freier Kreditvermittler?

Bevor man sich für einen Kredit entscheidet, sollte man die Konditionen gut vergleichen. Am besten geht dies mit einem Kreditvergleich im Internet. Grundsätzlich spielt es keine Rolle, ob ein Baukredit von einer Bank oder einem freien Kreditvermittler angeboten wird. Im Endeffekt kommt jedes Baudarlehen von einer Bank oder Versicherung, auch die von Finanzmaklern vermittelten Kredite. Finanzmakler haben allerdings den Vorteil, dass sie aus einem großen Pool von Kreditofferten das jeweils beste bzw. passendste Angebot heraussuchen können. Ähnlich arbeiten auch einige Banken, zum Beispiel Hypovereinsbank oder 1822 Direkt.
Positiv: Mehrkosten fallen für Kreditvermittler wie Interhyp oder Dr. Klein nicht an, denn diese holen sich ihre Provision von der kreditgebenden Bank.
von Max Geißler
Zurück
© 2019 Biallo & Team GmbH - www.biallo.de