Tipps und Rechner | Berliner-Kurier.de
E-Paper-Teaser
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz

Tipps und Rechner

  • Geldanlage
  • Baufinanzierung
  • Kredite
  • Konten & Karten
  • Altersvorsorge
  • Versicherung
  • Telefon & Internet
Aktuelle Themen

Altersvorsorge

So müssen Sie eine Sofortrente versteuern

Wer fürs Alter vorsorgt, sollte auch den Steueraspekt berücksichtigen. Private Sofortrenten werden anders besteuert als beispielsweise die gesetzliche Rente oder eine Riester-Rente.
Eine Möglichkeit, den Lebensstandard im Alter dauerhaft mit abzusichern, bietet die private Rentenversicherung in Form der Sofortrente. „Hier zahlt man eine bestimmte Summe, etwa 80.000 Euro, auf einen Schlag ein und erhält sofort Anspruch auf eine lebenslange Rente“, sagt Michael Franke vom Analysehaus Franke und Bornberg. Das eingezahlte Kapital wird verzinslich über einen Versicherer angelegt.

Nur auf den Ertragsanteil fallen Steuern an
Wer sehr alt wird, profitiert von diesem Modell besonders und auch steuerlich hat die Sofortrente auf lange Sicht einiges zu bieten. Im Gegensatz zur gesetzlichen Rente oder geförderten Rentenversicherungen wie Riester oder Rürup ist hier nur ein sogenannter Ertragsanteil zu versteuern. Dieser ist abhängig vom Alter bei Beginn der Auszahlung. „Ist der Versicherte 65, werden lediglich 18 Prozent der Jahresrente mit dem persönlichen Steuersatz besteuert“, sagt Hasso Suliak vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Und dieser Satz liegt im Rentenalter meist niedriger als im Erwerbsleben. Oftmals sind gar keine Steuern mehr zu entrichten.

Beispiel: Von 500 Euro Rente wären somit nur 90 Euro zu versteuern. Bei einem Steuersatz von 25 Prozent blieben dem Finanzamt dann lediglich 22,50 Euro. Startet der Vorsorger seine Sofortrente erst mit 67 Jahren, so würde sein steuerpflichtiger Anteil der Rente nur 17 Prozent betragen (siehe Ertragsanteils-Tabelle § 22 EstG). Dann blieben sogar 83 Prozent der monatlichen Rente für immer steuerfrei.

Sonderfall: Kapitalentnahme

Zu beachten ist hier jedoch ein Sonderfall: Moderne Sofortrente-Verträge wie etwa bei Anbietern wie der Allianz, Canada Life oder der Hannoverschen erlauben es, dass Versicherte später bei Bedarf wieder eine (Teil-) Kapitalentnahme aus der eingezahlten Summe vornehmen dürfen. Auch hierfür gibt es spezielle Steuerregelungen. In so einem Fall ist nicht die komplett entnommene Summe zu versteuern, sondern nur der Ertrag unterliegt dann der Abgeltungssteuer. Dieser Ertrag ist die Differenz zwischen der Höhe der Kapitalentnahme und anteiliger Prämie.
von Fritz Himmel
Zurück
© 2019 Biallo & Team GmbH - www.biallo.de